NaturalSwiss NaturalSwiss Logo Contact Details:
Main address: Route de Crassier 7 CH-1262 Nyon Lake Geneva ,
Tel:+49 6131 8863 832, E-mail: kundendienst@naturalswiss.ch
Wann hat Ihr Organismus eine Entgiftung und Darmreinigung nötig? Was ist die Ursache für die Verdauungsstörungen? Die Antworten fallen eindeutig aus.

Blähungen

BlähungenDer Übergang zu einer gesunden Ernährung und die ausgeglichene Lebensweise sind in jedem Bereich des Lebens genauso wichtig wie die regelmäßige Körperbewegung. Durch diese können nämlich Verdauungsstörungen wie Verstopfung, Divertikulose, das Reizdarmyndrom (IDS) oder die Blähungen bis zu einem gewissen Maße beseitigt werden. Darüber hinaus hilft die in unseren Speiseplan integrierte entsprechende Reinigungskur perfekt dem Körper dabei, dass die Entgiftung umfassend wirkt und auf diese Wiese die Verdauungsprozesse nicht mehr Energie als notwendig verbrauchen.

Während der gesunden Verdauung werden auch auf natürlicher Weise Gase in unseren Därmen produziert. Die Ausscheidung dieser kann manchmal unangenehm sein, aber richtige Beschwerde verursachen sie nicht. Wenn die Menge der produzierten Gase zu sehr zunimmt oder ihre Anwesenheit und Ausscheidung zu weiteren Symptomen (Darmkrämpfe, Bauchschmerzen) führt, dann kann es uns das Leben ziemlich vermiesen.

Letztere Erscheinung sind Blähungen. Wenn sie regelmäßig auftreten, können sie auf jedem Gebiet des Lebens zu ernsthaften Problemen führen, ganz zu schweigen von den unangenehmen Begleitsymptomen. Leider treten Blähungen ab und zu auch auf, wenn wir zu einer gesunden Ernährung zählende Lebensmittel zu uns nehmen, deswegen ist eine entsprechende Reinigungskur für jeden nützlich und bedeutet eine wirkliche Erleichterung im Alltag.

Was sind Blähungen und wie entstehen sie?

Als Blähungen bezeichnen wir, wenn zu viele Gase produziert werden, wenn über die Ausscheidung der produzierten Gase in Form von Furzen und Rülpsen hinaus die drinnen verbliebene Gasmenge den Bauch anspannt, eventuell schwächere oder stärkere Schmerzen verursacht. Chronischen Blähungen können auch zu ernsthaften gesellschaftlichen Problemen führen, denn Menschen „mit Gasen“ gehen ungern unter Leute oder die Gesellschaft verstößt ihn sogar wegen seiner unausstehlichen „Begleiter“.

Wirkungen und Begleitsymptome von Blähungen sind schwer zu vertuschen, so können wir in ziemlich unangenehme Situationen geraten.

Eine Überproduktion von Gasen kann auch gelegentlich auftreten, was am häufigsten von bestimmten verzehrten Speisen verursacht wird. Solche gasbildende Speisen sind Bohnen und andere Hülsenfrüchte, verschiedene Kohlgemüse (Weißkohl, Wirsingkohl, Brokkoli, Blumenkohl), gewisse Zwiebelsorten (Knoblauch, Zwiebeln, Porree), Wurzelgemüse (rote Rübe, Radieschen), Hefe, Weizen.

In den meisten Speisen, die zu Blähungen führen können, verursacht der Abbau der Kohlenhydrate das Problem, wofür das entsprechende Enzym nicht zur Verfügung steht, so werden sie im Dickdarm abgebaut.

Chronische Blähungen können zwei Hauptgründe haben: der eine ist die sog. Aerophagie, wenn man beim Atmen oder Essen viel Luft schluckt. Der andere ist die Faulung in den Därmen, wenn das zur Verdauung der Nahrung notwendige Enzym fehlt oder in zu kleiner Menge vorhanden ist und auf diese Weise die Verdauung im Dickdarm passiert, in Form von bakteriellem Abbau mit Gasproduktion. Die Analyse der ausscheidenden Gase hilft bei der Entscheidung, um welchen Grund es sich handelt. Im ersten Fall sind die Zutaten Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxid, im zweiten Fall Kohlenmonoxid, Wasserstoff und Methan.

Im zweiten Fall fängt die Verdauung der Nahrung im Magen oder Dünndarm auf nicht entsprechende Weise an und deswegen tritt im Dickdarm ein unerwünschter Gärungsprozess auf. In solchen Fällen geschieht der Abbau der Nährstoffe nicht mithilfe der dafür vorgesehenen Enzyme und nicht an dem entsprechenden Ort, sondern es spielt sich eine Art Faulung durch Bakterien und Pilze ab, derer Nebenprodukte Methan, Kohlendioxid, Wasserstoff, usw. sind.

Wir dürfen auch die Parasiten nicht vergessen, denn die Anwesenheit von ihnen kann auch zu Blähungen führen. Der Hauptgrund dafür ist, dass die sich vermehrenden Parasiten die Verdauungsprozesse stören oder Entzündungen in verschiedenen Darmtrakten hervorrufen.

Verschiedene komplexe Formen von Verdauungsstörungen (Reizdarmsyndrom (IDS), Crohn-Krankheit, Divertikulose) sind auch in vielen Fällen mit Blähungen verbunden. Infolge der Verstopfung ist die Überproduktion von Gasen in solchen Fällen die Folge von der durch Bakterien verursachten Faulung des in den Därmen aufgestauten Kots.

Aufgrund dessen können wir sagen, dass nicht nur verschiedene Arten von Verdauungsstörungen wie das Reizdarmsyndrom (IDS) oder die Divertikulose, zeigen können, dass es Zeit für eine Darmreinigung ist, sondern auch Verstopfung oder die Blähungen weisen darauf hin, dass es an der Zeit ist, eine Reinigungskur durchzuführen. Ein solches Entgiftungsprogramm fegt nämlich gänzlich den abgelagerten Abfall der Zivilisation und die Parasiten aus unserem Organismus heraus.

Wenn Sie Artikel zu diesem Thema lesen möchten, klicken Sie auf die Schlüsselbegriffe: Entgiftung | Verstopfung | Darmreinigung

Vorbeugung und Heilung

Um den Blähungen vorzubeugen, lohnt es sich, die Nahrung gründlich zu kauen und mit Speichel gut zu vermischen, auch dadurch erleichtern wir die Verdauungsprozesse. Wenn unsere Därme empfindlich sind oder wir auf blähende Speisen extrem reagieren, verzehren wir diese seltener oder verringern die verzehrte Menge.

Um den unangenehmen Symptome vorzubeugen, trinken wir Kräutertees, die die Entstehung von Gasen mildern und/oder deren Ausscheidung fördern (Anis, Fenchel, Minze). Bei krampfartigem Darmwind helfen besonders krampflösende Mittel.

Wenn die Überproduktion von Gasen uns das Leben langfristig vergällt, lohnt es sich auf jeden Fall, die Parasiten, die ohne unser Wissen in unseren Därmen leben, im Rahmen einer gründlichen Reinigungskur zu entfernen.

Die Aufrechterhaltung und/oder Wiederherstellung des Gleichgewichts der Darmflora ist äußerst wichtig. Für die Wiederherstellung der ordentlichen Verdauung ist die Anwesenheit von den daran beteiligten Bakterien und Pilzen unerlässlich. Bei Bedarf nehmen wir Prä- und Probiotika oder verzehren probiotische Gerichte.

Die regelmäßige Reinigung und Pflege der Därme, die Entfernung von eventuellen Verunreinigungen, die Heilung von Entzündungen und die Gesundheit der Schleimhäute sind die Garantien dafür, dass die für den Abbau der Kohlenhydrate notwendigen Enzyme in entsprechender Menge und zu entsprechender Zeit im Dünndarm produziert werden.

Halten wir auch langfristig die Anforderungen einer gesunden Ernährung ein, denn so können wir die Gesundheit unserer Därme und die Bedingungen für die perfekte Verdauung und Adsorption bewahren. Der entsprechende Speiseplan enthält zu einem großen Anteil Ballaststoffe (sowohl verdauliche als auch unverdauliche), rohe Gerichte, lebendige und nährstoffreiche (an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien reichen) Lebensmittel.

Viele Lebensmittel enthalten roh die zur Verdauung der darin befindlichen Kohlenhydrate notwendigen Ballaststoffe, diese zersetzen sich jedoch beim Kochen. Deswegen lohnt es sich, die blähenden Speisen roh, wenigstens jedoch nicht zu sehr gedünstet zu essen.

Alle hier aufgezählten Vorschläge können durch die Anwendung einer umfassenden und komplexen Darmreinigungskur, die für Darmreinigung und die Einfuhr von Ballaststoffen und wichtigen Nährstoffe sorgt, auf einmal durchgeführt werden.

Lesen die Meinungen unserer Kunden darüber, inwieweit die Clean Inside Darmreinigungskur ihr Wohlbefinden, ihre Verdauung verändert und die unangenehmen Symptome (wie z. B: Blähungen) beseitigt hat.

Diese fantastische Reinigungskur enthält nämlich in einer Packung alles, was der Körper zum Entgiftungsprogramm braucht. Während der Kur hören die Blähungen auf, das Mittel entfernt die Parasiten aus unserem Organismus, des Weiteren wird die Verstopfung beseitigt bzw. wir können uns auch von Verdauungsstörungen und sonstigen Darmproblemen, die mit diversen Symptomen unterschiedlichsten Ursprungs verbunden sind, verabschieden.


Wir gratulieren Ihnen! Es gibt aber noch etwas bis zum Erhalt des Geschenkes...
Der Clean Inside darmreinigende Ballaststoff für 14 Tage wurde in Ihren Warenkorb gelegt, aber Ihr Geschenk erscheint nur, falls Sie Produkte im Mindestwert von 35 EUR in Ihren Warenkorb tun.

×