NaturalSwiss NaturalSwiss Logo Contact Details:
Main address: Route de Crassier 7 CH-1262 Nyon Lake Geneva ,
Tel:+49 6131 8863 832, E-mail: kundendienst@naturalswiss.ch
Wann hat Ihr Organismus eine Entgiftung und Darmreinigung nötig? Was ist die Ursache für die Verdauungsstörungen? Die Antworten fallen eindeutig aus.

Entgiften wir unseren Organismus! Aber warum?

Es wird heutzutage immer mehr über die Wichtigkeit der Entgiftung gesprochen. Für die meisten von uns ist es schon selbstverständlich, dass wir unseren Körper von Zeit zu Zeit mit irgendeiner Methode entgiften. Uns überrascht es nicht, dass jede Zeitung im Frühjahr und Herbst über die eine oder andere Entgiftungskur schreibt, gleichzeitig denken wir aber wenig nach, was genau eine Entgiftung ist und warum wir es brauchen.

Wir entgiften jeden Tag

EntgiftungDie Entgiftung ist keine moderne Erfindung von Forschern. Der menschliche Körper entgiftet permanent, da durch die Ausscheidung mit den für den Organismus überflüssigen Stoffen zusammen auch die für uns belastenden und giftigen Stoffe ausgeschieden werden. Mehrere unserer Organe haben sich darauf „spezialisiert“. Eine der wichtigsten Aufgaben der Lebers, der Nieren und der Därme besteht darin, unerwünschte Stoffe abzusondern, vorübergehend zu lagern und dann auszuscheiden.

Die Leber hat zwei Funktionen: die eine ist die Reinigung des sie durchströmenden Bluts, das Herausfiltern der Giftstoffe, die andere die Gallenproduktion für die Verdauung der Fette. Die Leber kann die für den Körper notwendigen und schädlichen Stoffe voneinander trennen, sie filtert aus dem Blut Medikamentenrückstände, Chemikalien, künstlichen Zusatzstoffe und andere unerwünschten Zutaten heraus. Sie lagert diese eine Zeit lang, dann versucht sie, sie über die Haut, Nieren und Lunge auszuscheiden.

Wenn man eine Entgiftungskur durchführt, dann soll der erste Schritt die Entlastung der Lebers sein, da alle Giftstoffe, die im Organismus gelagert sind und durch den Reinigungsprozess frei werden, in die Leber gelangen. Wenn die Leber überlastet ist, erreichen wir nichts, die Verschmutzung gelangt zurück in die Gewebe.

Der zweite Schritt ist die Reinigung der Nieren, die Entfernung des eventuellen Nierensands oder der Nierensteine. In den Nieren werden keine Giftstoffe gelagert. Hier ist meistens das Problem, dass der Urin wegen der zu niedrigen Flüssigkeitszufuhr zu dickflüssig ist bzw. dass nur ein kleiner Prozentsatz der verzehrten Flüssigkeit aus reinem Wasser besteht. Für die Ausscheidung der von den Nieren abgesonderten Giftstoffe braucht man ein nasses Medium, was wir nur durch reines Wasser von hoher Qualität gewährleisten können.

Die Entgiftung ist also kein Vorgang, womit wir selber anfangen sollen. Unsere Aufgabe ist, den Prozess der Entgiftung zu fördern, wenn wir schon unser Verdauungssystem und dadurch unseren Körper mit den besonders giftigen und verunreinigenden Zusatzstoffen unseres Alltags belastet haben.

Die Verstopfung und die unterschiedlichen Verdauungsstörungen sind in vielen Fällen Symptome von Folgendem: der modernen Welt und von zahlreichen ihrer synthetischen Giftstoffe, denen früher unser Organismus nie begegnet ist. Ziel der Entgiftung ist gerade die Entfernung solcher Stoffe aus dem Körper.

Zusammenhänge zwischen Ernährung und Entgiftung

Wenn wir ausschließlich natürliche Nahrung aus qualitätsvollen Quellen essen, wenn wir uns viel an der frischen Luft aufhalten würden, genug reines Wasser trinken und uns regelmäßig bewegen würden, dann hätten wir eine Chance, dass sich unser Organismus durch die grundlegenden Reinigungsprozesse und Schutzvorgänge von den Giften befreien kann.

Bedauerlicherweise kann es in unseren Tagen nur ein Wunschtraum sein, dem wir nur annäherungsweise anstreben kommen können, erreichen jedoch nur durch große Schwierigkeiten oder gar nicht. Deswegen ist die Unterstützung der Entgiftung eine wichtige Aufgabe für uns, da wir selbst für die in unserem Körper sich angehäuften Giftstoffe verantwortlich sind.

Damit das geschehen kann, wäre es ideal, von Zeit zu Zeit die Lasten unseres Körpers zu lindern, so dass wir Fastentage einlegen und leichte Gerichte essen.

Weil die industrielle Lebensmittelerzeugung allgemein verbreitet ist, sich der Anteil der verarbeiteten Lebensmittel innerhalb unserer Ernährung vergrößert hat, die Schnellrestaurants und Bäckereiketten häufig anzutreffen sind und die künstlichen Zusatzstoffe um sich greifen, wuchs die Giftstoffbelastung unseres Organismus in einem solchen Maße, dass unsere Organe nicht in der Lage sind, uns von diesen Stoffen auf natürliche Weise zu befreien.

Unsere Ernährungsgewohnheiten, die rasante Lebensweise, die stressigen Begleitumstände unserer Nahrungsaufnahme und die extrem einseitige Ernährung belasten den Körper in einem Maße, worauf ihn die Evolution nicht vorbereitet hat. Auch unser seelisches Befinden beeinflusst die Funktion unserer Verdauungsorgane, deswegen sind Magengeschwüre heutzutage so häufig.

Wegen der modernen Lebensweise wird der von der Leber in den Zwölffingerdarm führende Gallenleiter dicker und dadurch die Ausscheidung behindert. Auf diese Weise verursacht der Mangel an Galle nicht nur im Darm entsprechende Symptome, sondern auch die Leber wird durch die aufgestaute Galle belastet. Bei der Entstehung von Gallensteinen wird die Gallenblase gänzlich entfernt, und diese Operation bringt den Vorgang der Verdauung von Fetten durcheinander.

All das könnte durch die entsprechende Entgiftung bzw. häufig sogar durch eine eine Stufe gesündere Lebensweise vermieden werden, denn die wohltuenden Wirkungen der Entgiftung sind fast sofort zu bemerken: wir fühlen uns binnen ein paar Tagen leichter, fitter und freier. Inzwischen atmet auch unser Körper auf, er scheidet die nicht dorthin gehörenden oder sich zu sehr vermehrenden Parasiten aus und fängt an, die über Jahre aufgehäuften Gifte zu entfernen.

Wenn Sie Artikel zu diesem Thema lesen möchten, klicken Sie auf die Schlüsselbegriffe: Entgiftung | Verstopfung | Darmreinigung

Entgiftung durch eine Änderung der Lebensweise!

EntgiftungDie Aufhäufung der Giftstoffe ist nicht nur die Folge der Zunahme von schädlichen Zusatzstoffen, sondern auch der bewegungsarmen Lebensweise und des dadurch entstandenen trägen Blutkreislaufs und der trägen Ausscheidung.

Deswegen ist es sehr wichtig, die täglichen Entgiftungsprozesse manchmal durch ergänzende Mittel zu unterstützen.

Die erste Sache, die keinen finanziellen Aufwand erfordert, nur ein wenig Aufmerksamkeit, besteht darin, dass wir täglich mindestens 3 l Wasser trinken. Verbringen wir jeden Tag mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft, um die entsprechende Sauerstoffzufuhr unseres Körpers zu gewährleisten und die Ausscheidung der Giftstoffe von der Oberfläche der Lunge zu ermöglichen.

Bewegen wir uns jeden Tag, auch dann, wenn wir nur sehr wenig Zeit dafür haben! Wir sollten ein kurzes und ein langes Programm haben, und jeden Tag dasjenige durchziehen, welches am besten in den Zeitplan passt (natürlich sollte das Programm mindestens dreimal die Woche lang sein).

Die Verunreinigung der Därme ist oft mit dem Auftreten von verschiedenen Parasiten verbunden. Solche Parasiten sind die verschiedenen Eingeweidewürmer, deren Anwesenheit oft keine auffallenden Symptome verursacht, wir können nur daraus auf sie schließen, dass sie die wertvollen Nährstoffe aus unseren Därmen absorbieren. Wenn wir eine Infektion durch Parasiten haben, können wir das nicht mit milden Heilmethoden heilen, aber bei der Zusammenstellung von ernstzunehmenden Entgiftungsprogrammen wird auch daran gedacht.

Die Vergiftung des Organismus hat nach einer Zeit charakteristische Symptome. Die verschiedenen Verdauungsstörungen und Bauchsymptome (Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Gasproduktion, Übelkeit, Erbrechen) können darauf hinweisen, dass unsere inneren Organe zu stark verunreinigt sind. Wenn wir solche Symptome haben, lohnt es sich, mit einer stärkeren, ernstzunehmenden Entgiftung anzufangen. Dafür sind das Fasten, entgiftende Heilkräutertees und aus entsprechenden Pflanzen hergestellte Kapseln als Nahrungsergänzungsstoffe geeignet.

Die auf die Unterstützung eines gesunden Speiseplans spezialisierte Wellness-Industrie hat komplexe Kuren für eine effektive Entgiftung erarbeitet. So eine ist die ToxiClean Entgiftungskur, die eine umfassende und gründliche Arbeit leistet durch ihre aus den effektivsten und besten Grundstoffen hergestellten Mittel.

Mit dieser Entgiftungskur können wir unseren Organismus im vergeblichen Kampf gegen die Giftstoffe und Verunreinigungen leicht und schnell unterstützen, damit der Prozess der natürlichen Entgiftung in entsprechendem Tempo und mit entsprechender Effektivität funktionieren kann. Die ToxiClean Entgiftungskur können wir aber, wie es auch ihr Name sagt, nur kurmäßig verwenden. Sehr wichtig ist jedoch, dass auch zwischen zwei Kuren mit der richtigen Ernährung und dem Sport nicht aufgehört wird, denn so können wir der Entstehung neuer Verdauungsstörungen vorbeugen.


Wir gratulieren Ihnen! Es gibt aber noch etwas bis zum Erhalt des Geschenkes...
Der Clean Inside darmreinigende Ballaststoff für 14 Tage wurde in Ihren Warenkorb gelegt, aber Ihr Geschenk erscheint nur, falls Sie Produkte im Mindestwert von 35 EUR in Ihren Warenkorb tun.

×