NaturalSwiss NaturalSwiss Logo Contact Details:
Main address: Route de Crassier 7 CH-1262 Nyon Lake Geneva ,
Tel:+49 6131 8863 832, E-mail: kundendienst@naturalswiss.ch
Wann hat Ihr Organismus eine Entgiftung und Darmreinigung nötig? Was ist die Ursache für die Verdauungsstörungen? Die Antworten fallen eindeutig aus.

Die Farbe ist der Spiegel des Stuhlgangs: es ist nicht immer schlimm, wenn er grün ist

Der grüne StuhlgangDamit wir uns über den allgemeinen Zustand unserer Verdauung und dadurch unserer Gesundheit im Klaren sind, ist es unerlässlich, den Stuhlgang zu Hause zu untersuchen. Wir können zahlreiche nützliche Schlussfolgerungen aus der Farbe des Stuhlgangs ziehen: wenn er grün ist, kann es sogar auf ernsthafte Verdauungsstörungen hinweisen. In solchen Fällen ist es am besten, wenn wir die Menge der verzehrten Ballaststoffe erhöhen, was wir am zuverlässigsten durch Nahrungsergänzungsmittel von guter Qualität erreichen können.

Beim Essen baut sich der größte Teil der Nährstoffe aus der festen Nahrung – Vitamine, Mineralsalze, Spurenelemente usw. – im Verdauungssystem, vor allem im Magen und im Dickdarm, ab, dann werden sie absorbiert. Die restlichen Schlackstoffe werden durch den Enddarm entfernt. Obwohl der Stuhlgang seit der Neuzeit für viele als Tabuthema gilt, aus seiner Substanz, Form und Geruch kann man auf zahlreiche gesundheitliche Probleme schließen. Auch die Farbe des Stuhlgangs ist eine wichtige Informationsquelle, aus der auf die Ursache der Verdauungsstörungen geschlossen werden kann, und sogar darauf, von welcher Nahrung zu wenig oder zu viel verzehrt wird, eventuell auch, welcher Parasit die Veränderung verursacht hat.

Es ist nicht egal, welche Farbe der Stuhlgang hat

In vielen Fällen beeinflusst die verzehrte Nahrung die Farbe des Stuhlgangs. Wenn sich die Farbe nur gelegentlich verändert, dann gibt es keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Die Veränderung der Farbe des Stuhlgangs kann auch mit irgendeiner – leichten oder schwereren – Krankheit, eventuell Medikamenten verbunden sein. Noch häufiger kommt es vor, dass dieses Symptom auf die Störung des Verdauungssystems oder eines bestimmten Verdauungsorgans hinweist.

Warum ist das Braun Grün?

Der eine Bestandteil der Gallenflüssigkeit ist das Bilirubin, was nichts anderes ist als das Abbauprodukt des Hämoglobins. Daraus entsteht im Stoffwechsel das Sterkobilin, das den Stuhlgang braun färbt. Wenn die Nahrung zu schnell den Dickdarm passiert, kann der Organismus das ebenfalls in der Galle vorhandene grüne Pigment, das Biliverdin, nicht verarbeiten, deswegen wird der Stuhlgang nicht braun, sondern grünlich. Das ist der Grund dafür, warum der Stuhlgang beim Durchfall häufig grün ist. Grün färben können den Stuhlgang auch an Chlorophyll reiches Gemüse wie z. B. Spinat, Rucola, Petersilie, Brokkoli, Kopfsalat, grüne Bohnen, Erbsen und andere grüne Blätter, außerdem Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel, die in großer Menge Eisen enthalten. Zu grünem Stuhlgang können auch die in verpackten Lebensmitteln verwendeten starken Lebensmittelfarben führen, besonders bei denjenigen, die darauf empfindlich reagieren.

Medikamente können grün färben

Auch gewisse Medikamente können den Stuhlgang dunkelgrün färben. Wegen Abführmitteln werden die Nährstoffe weniger effektiv absorbiert, deswegen gelangen Farbstoffe leichter in den Stuhlgang. Ein Teil der Antibiotika vernichtet auch die nützlichen Bakterien, der Mangel an Mikroorganismen kann wiederum zur Entstehung des grünen Stuhlgangs beitragen. Das ist aber meistens eine vorübergehende Veränderung, nachdem die Medikamente weggelassen werden, normalisiert sich auch die Farbe des Stuhlgangs.

Wenn der grüne Stuhlgang auf eine Krankheit hinweist

Hinter dem grünen Stuhlgang können sich auch Krankheiten verstecken: so z.B. die Colitis ulcerosa, die akute Magen- und Darmentzündung, bzw. die von den Bakterien Clostridium oder Pseudomonas aeruginosa verursachte Dickdarmentzündung. Selten ist für den grünen Stuhlgang das sogenannte „Mirizzi-Syndrom“ – eine Komplikation des Gallensteinleidens – verantwortlich. Das IBS und die durch Gluten oder scharfe Gewürze verursachte Verdauungsstörungen können ebenfalls zu grünem Stuhlgang führen.

Ballaststoffe gegen schlechte Verdauung

Der grüne StuhlgangWenn die grünliche Verfärbung des Stuhlgangs durch die Störung der Absorption oder der Verdauung entsteht, können Ballaststoffe eine großer Hilfe darstellen. Sie reinigen nämlich den Darmtrakt von den Ablagerungen, die die Aufnahme und Nutzung der Nährstoffe hindern. Das 20 lösbare und unlösbare pflanzliche Faserstoffe enthaltende, völlig natürliche Nahrungsergänzungsmittel Clean Inside® enthält die empfohlene Tagesmenge an Faserstoffen, beseitigt die Verstopfung und stellt die Verdauung und das Gleichgewicht der Darmflora wieder her. Da das Produkt die Erhöhung des Glukosespiegels im Blut verlangsamt, wird der Verzehr für Zuckerkranke ausdrücklich empfohlen.

Achtung!

Wenn der Stuhlgang andauernd grün ist, oder immer wieder grün bzw. schleimig wird, eventuell sogar blutig ist, sollte man unbedingt zum Arzt gehen. Ebenfalls benötigt man die Hilfe eines Fachmannes, wenn der grüne Stuhlgang mit langanhaltenden Verdauungsstörungen, Fieber, Appetitlosigkeit bzw. Unbehagen verbunden ist.

Für mit dem Thema zusammenhängende Artikel klicken Sie auf die Schlüsselbegriffe: Heller Stuhlgang: Es ist besser, Angst zu haben, als sich zu erschrecken | Nehmen wir den gelben Stuhlgang ernst | Der Stuhl verrät, in welchem Zustand das Verdauungssystem ist


Wir gratulieren Ihnen! Es gibt aber noch etwas bis zum Erhalt des Geschenkes...
Der Clean Inside darmreinigende Ballaststoff für 14 Tage wurde in Ihren Warenkorb gelegt, aber Ihr Geschenk erscheint nur, falls Sie Produkte im Mindestwert von 35 EUR in Ihren Warenkorb tun.

×