NaturalSwiss NaturalSwiss Logo Contact Details:
Main address: Route de Crassier 7 CH-1262 Nyon Lake Geneva ,
Tel:+49 6131 8863 832, E-mail: kundendienst@naturalswiss.ch
Wann hat Ihr Organismus eine Entgiftung und Darmreinigung nötig? Was ist die Ursache für die Verdauungsstörungen? Die Antworten fallen eindeutig aus.

Ist Reflux eine natürliche Erscheinung oder eine Krankheit?

RefluxDer Clean Inside Ballaststoff stoppt das Zurückfließen des säuren Refluxes, da bindet er die Säuren und dadurch verhindert er, dass die Säuren in die Speiseröhre gelangen. Sie werden zusammen mit dem Ballaststoff den Körper verlassen. Reflux bedeutet das Zurückfließen von mit Magensäften vermischter Nahrung in die Speiseröhre, das kann auch ein natürlicher Prozess sein, wenn aus irgendeinem Grund ein Druck auf dem Magen lastet.

Es kann aus zahlreichen Gründen auftreten, ein zu enges Kleid, eine falsche Körperhaltung, Schwangerschaft oder falsche Bewegungen, eventuell nach dem Essen, wegen der zu früh durchgeführten Bauchmuskelübungen.

Die Erscheinung ist unangenehm, weil die zurückfließende Mischung stark säurehaltig ist und deswegen in der Speiseröhre, im Mund oder im Rachen einen unangenehmen Nachgeschmack hinterlässt oder sogar die diese Teile bedeckenden Gewebe verätzt. Schmerzen im Magenmund und Sodbrennen können ebenfalls als Beschwerden auftreten.

Reflux als Krankheit

Eine Erscheinung wird dann als Krankheit bezeichnet, wenn sie oft oder regelmäßig auftritt bzw. wenn sie auch schon weitere Symptome und Beschwerden verursacht. Die Krankheit Reflux lässt sich nicht immer gleich erkennen, das Zurückfließen des Mageninhalts ist nicht immer eindeutig als Ursache im Hintergrund zu identifizieren.

RefluxWenn wir häufiges Sodbrennen haben, das einen bitteren und sauren Nachgeschmack hinterlässt und unangenehmen Mundgeruch zur Folge hat, oder an chronischem Husten leiden, außerdem an regelmäßig wiederkehrenden Nebenhöhlen- und Hals-Nasen-Ohren-Entzündungen, besteht ein begründeter Verdacht auf Reflux. Der Husten entsteht dadurch, dass der säurehaltige Wasserdampf die Luftröhre irritiert. Dieses Symptom kann auch dann auftreten, wenn wir an „Stress-Reflux“ leiden, d. h., dass Sodbrennen, Reflux und nervöses Husten aufgrund einer Stresssituation bzw. von Nervosität entstehen.

In sehr schweren Fällen kann die häufig zurückfließende Säure auch schon Irritationen und Entzündungen der Speiseröhre und der oberen Atemwege verursachen. Die saure Umgebung schädigt auch langfristig die Zähne und kann die für diese Krankheit charakteristische Erosion der Zähne hervorrufen. Über die chronische Entzündung der oberen Atemwege können infolge eines asthmatischen Symptomenkomplexes oder einer permanenten Entzündung der Speiseröhre auch schmerzhaftes und schweres Schlucken entstehen.

Gründe dafür, dass Reflux sich zu einer Krankheit auswächst

Die Krankheit Reflux kann anfänglich durch einen auf Übergewicht oder unnötig große Portionen zurückzuführenden Druck auf die Bauchhöhle verursacht werden.

Infolge des Umkippens des Gleichgewichts der Darmflora, der schädlichen Vermehrung einiger Bakterien und der den Zerfall der Bakterien begleitenden Gasentwicklung können die im Magen und Darm entstehenden und steckenbleibenden Gase auch auf den Magen drücken. Eine Gasproduktion stimulierende Gerichte (Blumenkohl, Bohnen usw.) und Alkohol- bzw. Tabakkonsum verstärken die Symptome.

Auch die Einnahme von gewissen Medikamenten allein kann schon Reflux-Beschwerden verursachen bzw. bestimmte Lebensmittel – die ähnlich wie die Medikamente den Schließmuskel der Speiseröhre lockern – können ebenfalls an den Symptomen schuld sein. Wenn wir solche Beschwerden haben, lohnt es sich, sich an einen Arzt bzw. Gastroenterologen zu wenden, da ja in diesem Fall mit dem Absetzen des jeweiligen Medikaments bzw. dem Verzicht auf das jeweilige Lebensmittel auch die Beschwerden aufhören.

Die verschiedenen Beschwerden der Verdauungsorgane, die auch mit einer Verunreinigung des Darms verbunden sind, können ebenfalls dazu beitragen, dass ein Zustand im Verdauungssystem auftritt, der letztendlich zu Reflux führt, deswegen kann auch eine mit einer Darmreinigung kombinierte Entgiftung in diesem Fall zu einem Erfolg bei der Behandlung führen. Blähungen deuten darauf hin, dass bestimmte Lebensmittel anstelle der Verdauung von Enzymen durch einen bakteriell verursachten Zerfall verdaut werden, was zu einer überflüssigen Vermehrung von Bakterien führen kann. Der erhöhte Druck auf die Bauchhöhle kann auch zu Verstopfung führen, und sich überdies auf den ganzen Verdauungstrakt auswirken.

Wenn Sie mehr über das Thema wissen möchten, dann klicken Sie auf das Schlüsselwort: Darmreinigung | Entgiftung

Wie lässt sich Reflux behandeln?

Eine so früh wie mögliche Behandlung ist bei der Krankheit Reflux von großer Bedeutung. Da ja der häufige Rückfluss von Säure langfristig die Speiseröhre und die Atemwege schädigt, ist es ganz essentiell für uns, dass unser Problem noch vor dem Auftreten dieser Schädigungen diagnostiziert und entsprechend behandelt wird.

Verschleppen wir diese Krankheit nicht, da sie schwere Folgen haben kann: Speiseröhrenentzündung, Speiseröhrenverengung, Tumore und ähnliche chronische Krankheiten im Mund, in den Nebenhöhlen und in der Speiseröhre.

RefluxWenn es uns auffällt, dass nach den Mahlzeiten die verzehrten Speisen zurückfließen oder wir einen sauren Geschmack im Mund verspüren, eventuell unsere Zähne empfindlich reagieren oder unsere Speiseröhre, Luftröhre schmerzen, lohnt es sich nicht, zu einem Medikament zu greifen, dass die Säure neutralisiert. Dies Mittel können wir zwar auch ohne Rezept besorgen, aber da sie nicht die Ursache, sondern nur die Symptome behandeln, lösen sie nicht unser Problem.

Wir sollten eher einige grundsätzliche Regeln einhalten: essen wir weniger auf einmal, eher öfter, wenn es sein muss. Entscheiden wir uns für leicht verdauliche und keine Blähungen verursachende, gesunde Ernährung. Erhöhen wir den Anteil der Ballaststoffe auf unserem Speiseplan und trinken wir genug. Nach dem Essen sollten wir keine Turnübungen machen, uns jedoch regelmäßig bewegen.

Wenn auch dann nicht unsere Beschwerden aufhören, sollten wir eine gründliche Darmreinigung durchführen, nach Möglichkeit eine umfassende Kur. Diese scheidet die Gifte und Ablagerungen aus, normalisiert die Darmflora und stellt uns Nährstoffe zur Verfügung. Sie stellt diejenigen Verdauungsstörungen ab, die Ursachen für einen Reflux sein können. Dabei können die Produkte von NaturalSwiss eine große Hilfe darstellen, das Toxi Clean Programm und das Clean Inside Pogramm.

Natürlich ist es besonders gut, wenn der Darmreinigung auch eine Änderung der Lebensweise folgt, deren Grundelemente wir oben beschrieben haben. Achten wir darauf, die Giftstoffe regelmäßig loszuwerden und so einer Rückkehr der Symptome vorzubeugen. Meiden wir Alkohol, und auch mit dem Rauchen sollten wir so schnell wie möglich aufhören, da es solche Symptome verstärkt.

Reflux bei Säuglingen

Der Schließmuskel des Magenmunds ist bei Babys noch schwach, deswegen können bei ihnen nach dem Essen „Erbrechen“ auftreten, wenn sie die Muttermilch oder die Babynahrung ausspeien. Das ist natürlich keine Krankheit, aber wenn es auch später nicht aufhört oder mit einer verlangsamten Gewichtszunahme oder sogar deren Ausbleiben verbunden ist, wenden wir uns an einen Arzt. Die Häufigkeit des „Erbrechens“ und seine Stärke können wir dadurch verringern, wenn wir nach dem Füttern dabei helfen, dass die heruntergeschluckte Luft durch „Bäuerchen machen“ wieder austritt.


Wir gratulieren Ihnen! Es gibt aber noch etwas bis zum Erhalt des Geschenkes...
Der Clean Inside darmreinigende Ballaststoff für 14 Tage wurde in Ihren Warenkorb gelegt, aber Ihr Geschenk erscheint nur, falls Sie Produkte im Mindestwert von 35 EUR in Ihren Warenkorb tun.

×