Eva MacPherson Autor: Eva MacPherson Ernährungsberaterin

Warum ist die Entgiftung des Organismus wichtig?

Zweimal im Jahr sollte man den Organismus entgiften.

In unserem Körper sammeln sich  Giftstoffe und schädliche Mikroorganismen an. Diese schwächen dann das Immunsystem ab. In diesem Fall tut eine Reinigungskur, oder Darmsanierung gut, sie hilft effektiv und schonend.

Jeder muss darüber klar sein, dass eine Entgiftungskur nur so effektiv gemacht werden kann, wenn wir die Entgiftungskur mit einer Darmreinigung ergänzen. Eine komplexe Entgiftungskur entfernt Toxine,  im Dickdarm abgelagerte Schlackstoffe, Parasiten und sorgt dann damit für das Gleichgewicht der Darmflora und stärkt die Immunabwehr. Eine Entgiftungskur kann auch selbst zu Hause gemacht werden. Ziel von Detox ist es, schädliche Stoffe aus der Nieren, Leber, dem Verdauungssystem, dem Blut auszuleiten. Jetzt finden Sie hier in unserem Artikel sehr viele Tipps, Infos und Rezepte zum Thema Entgiften, Gesundheit, Entschlacken.

Warum ist eine Entgiftung nötig? Warum ist eine vollständige Entgiftung hochwichtig?

Der Verdauungstrakt verarbeitet und verwertet die Nahrung, so dass die Vitamine, Mineralien und Spurenelemente dann in die Zellen gelangen können. Während dieses Prozesses werden auch Schlacke entstehen, die zusammen mit den Toxinen während der Stuhlentleerung ausgeleitet werden. Die Entgiftung des Körpers ist ein natürlicher Prozess. Ohne den könnten wir nicht überleben. In der heutigen modernen Welt beeinträchtigen jedoch so viele Schadstoffe den Körper (durch Fertig- und Halbfertiggerichte, Fastfood, zuckerhaltige Getränke, fettreiche Lebensmittel, Stress), dass der Körper diese nicht mehr entgegenwirken kann. Dagegen hilft eine gesunde Ernährung leider  nicht, da es ganz einfach unmöglich ist, einen Speiseplan zusammenzustellen, der gar keine Schadstoffe enthält. Daher häufen sich die Toxine – vor allem in der Leber und im Darm – an. Wenn Schlacken und Toxine nicht richtig ausgeleitet werden, führt das zu unangenehmen Symptomen, zu bestimmten Krankheiten.

Unter anderem Verdauungsprobleme, häufige Verstopfung, Blähungen Durchfall, Bauchschmerzen, unangenehmer Mundgeruch, häufige Kopfschmerzen, Candida, Pickeln weisen darauf hin, dass man eine Entgiftungskur benötigt. Weitere Anzeichen sind Darmparasiten, schlechtes Allgemeinbefinden, Reizbarkeit, Ermüdung, Entzündungen im Körper, eine Neigung zu Erkältung, Grippe,  Infektionskrankheiten. Das Umkippen des Gleichgewichtes der Darmflora kann die Abwehrkräfte abschwächen. Das kann oft auf eine ungesunde Ernährung und auf die Anhäufung der Toxine im Darm zurückgeführt werden. Toxine und abgelagerte Schlacken im Darm – Darmparasiten scheiden sowie Toxine aus - stehen in engem Zusammenhang mit Dickdarmkrebs. Mithilfe einer regelmäßigen Entgiftungskur und Darmreinigung kann das Risiko für Krebserkrankungen deutlich gesenkt werden. Also eine geeignete Entgiftungskur beugt zahlreichen Gesundheitsprobleme vor und lindert schon bestehende Beschwerden. Es ist hochwichtig zu wissen, dass eine Körperentgiftung ebenso für die Vorbeugung von Gesundheitsproblemen geeignet ist. Daher sollen Menschen, ihren Körper entgiften und entschlacken.

Körper entgiften: Entgiftung des Organismus zu Hause. Welches Entgiftungsmittel ist das wirksamste?

Die Entgiftung des Organismus kann auch zu Hause durchgeführt werden.

Eine  Entgiftung zu Hause ist durch zahlreiche Methoden möglich, die zum Ergebnis führen können. Zwar ist es aber nicht egal, wie viel Zeit- und Energieaufwand eine Detoxifikation braucht. Daneben zählt das auch, wie wir die mit dem Detox verbundenen Unannehmlichkeiten ertragen. Mit der Entgiftung können wir den Körper von verschiedenen Giftstoffen und Schadstoffen befreien, für unser Wohlbefinden sorgen und dabei unsere Immunabwehr stärken.

Ballaststoffreiche Ernährung: Ballaststoffreiche Obst- und Gemüsediäten sind immer beliebter. Ballaststoffe fördern die Entfernung abgelagerter Schlacken und Toxine, reinigen den Darm, helfen außerdem bei der Vorbeugung von Divertikulose und damit bei der Erhaltung der Gesundheit. Wenn wir uns ballaststoffarm ernähren, kann das unangenehme Symptome sowie schwere Krankheiten herbeiführen. Die häufigsten Symptome sind Verstopfung, chronische Verdauungsstörungen, Hämorrhoiden, Divertikulitis, Dickdarmkrebs, Übergewicht, Diabetes, Herzerkrankungen.

Trinkkur: Eine richtig durchgeführte Trinkkur kann sowohl eine physische, als auch eine seelische Erneuerung bringen. Daneben wirkt sie vitalisierend, fördert die Gewichtsreduktion, wir können sowie ein paar Kilos abnehmen. Die Grundregel ist, dass wir während der Trinkkur ausschließlich Flüssigkeit zu uns nehmen dürfen, möglicherweise etwa 3 bis 4 l frisch gepressten Obst und Gemüsesaft mit Wasser. Es gibt eine großzahl an gesunden Lebensmitteln. Säfte aus Weizengras, Karotte, roter Bete und Kohl wirken besonders wohltuend. Wir  können auch Saftmischungen trinken, zum Beispiel Karottensaft mit Orangensaft, Rote Bete mit Apfelsaft, Sellerie mit Apfel und Zitronensaft. Daneben werden noch Kräutertees, besonders entgiftende Tees aus Echtem Eibisch, Faulbaum und Klette empfohlen. Eine Trinkkur dürfen wir aber bei einem schwachen Immunsystem, und bei Schwäche nicht machen. Außerdem ist es nicht einfach, eine Kur durchzuführen, sie belastet den Körper, daher brauchen wir bei einer längeren Kur eine ärztliche Aufsicht.

Entgiftung mit Zitrone: Mithilfe einer 10 tägigen Zitronenkur können wir Gewicht verlieren, mehr Energie haben, glücklicher werden. Es ist ratsam, tagsüber 1,8 l Limonade mit Ahornsirup und Cayennepfeffer zu essen, abends abführenden Tee und morgens Wasser mit Salz (1 l Wasser mit 2 Teelöffel Meersalz) zu trinken. Wenn wir diese Getränke täglich verzehren, kurbelt das den Stoffwechsel an, leitet schädliche Stoffe und Substanzen aus, daher führt sie zum Gewichtsverlust. Die doppelte Menge wird für Detox empfohlen. Nach der Zitronenkur sollten wir Lebensmittel allmählich essen und erst  frisches Obst und Gemüse verzehren.

Eine Abführung ist eine weitere Methode für die Reinigung des Dickdarmes mithilfe von Kräutertees (Schwarzer Holunderblüte, Holunderrinde, Sennespflanze, Faulbaum,Aloe vera zählen dazu) und abführendem Mittel (Rizinusöl, Leinsamenöl). Eine Abführung kann wirksam sein, wenn wir sie jedoch nicht richtig machen, kann das auch schaden. Die Hauptgefahren sind Austrocknung und Nierenschäden.

Ein Einlauf bietet eine weitere Möglichkeit für Detox, aber diese Methode ist unangenehm.

Obwohl diese Methoden bei der Ausleitung von Toxinen mehr oder weniger helfen, können sie ihre Wirkung ausschließlich bei einer langdauernden Anwendung entfalten.
Nur ein gründliches und regelmäßiges Entgiftungsprogramm kann die Gifte und Schlackstoffe richtig entfernen und neue Ablagerungen vorbeugen. Daneben ist es ratsam, ein gesundes Leben zu führen, uns gesund zu ernähren und täglich Bewegung zu machen, um die Entgiftungsprozesse zu fördern.
Heutzutage stehen schonende und effektive Entgiftungsprogramme zur Verfügung, die Toxine und Schlackstoffe ausleiten und die natürliche Reinigungsprozesse des Körpers unterstützen. Diese Präparate enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, die zur Detoxifikation und Darmreinigung geeignet sind. Sie entfernen abgelagerte Schlacke, die die Vermehrung wohltuender Darmbakterien verhindern und für Parasiten als Versteck dienen. Die effektivsten Kuren bestehen aus mehreren Komponenten, die den Körper  mit wertvollen Nährstoffen versorgen.
Bevor wir eine Reinigung starten, ist es ratsam, die Erfahrungsberichte der Anwender durchzulesen, so dass wir das Programm finden können, die uns am meist geeignet ist. Darauf sollten wir aber achten, ausschließlich beglaubigte Erfahrungsberichte und Meinungen zu lesen, denn nur diese sind glaubhaft.

Den Körper entgiften: Anzeichen von Detox

Während die Giftstoffe aus dem Körper entfernt werden, sind wir müde, schwach und weniger belastbar und frieren. Manchmal begleiten Übelkeit, starkes Schwitzen oder schlechter Atem die Reinigungskur. es ist ratsam, deswegen zu versuchen, uns auszuruhen, uns warm anzuziehen und ausreichend Flüssigkeit zu trinken. Am besten geeignet ist klares Wasser oder Kräutertees. 

Mit was für Ergebnisse können wir rechnen? Wobei hilft Detox?

Wie kann man den Organismus zu Hause entgiften?

Das Ziel hier liegt in einer Reinigung des Körpers. Wenn man eine Entgiftungskur richtig durchführt, ergibt sie eine physische und seelische Erneuerung, überdies kann sie bei der Vorbeugung von Erkrankungen helfen. Daneben verbessert sie die Verdauung, sorgt für ein gutes Allgemeinbefinden, lindert, oder sogar behebt Schlafstörungen, Pickel, Hautentzündungen, macht die Haut, Haare und Nägel schöner. Durch die Entfernung abgelagerter Schlackstoffe können wir sogar ein paar Kilos abnehmen und einen flachen Bauch erreichen. Außerdem werden  unangenehme „Bewohner” entfernt, da die Parasiten mit den Schadstoffen ausgeleitet werden und sie können die für den Körper unentbehrlichen Nährstoffe nicht entziehen. Neben der Kur ist es auch wichtig, verschiedene Schadstoffe, wie Alkohol und Nikotin zu vermeiden.

Quellen:
https://www.entgiftung-diat.com/entgiftung-des-korpers
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMHT0022855/

Aufgrund Ihres Suchverhaltens empfehlen wir Ihnen folgende Produkte.
ToXiClean Programm
ToxiClean Program

Das ToxiClean Entgiftungsprogramm wurde von uns entwickelt, um in Verbindung mit dem Clean Inside-Programm angewendet die inneren Organe noch wirksamer zu reinigen und zu entgiften. So werden Sie sich jeden Tag gesund fühlen.

88 €
Einzelheiten
In den Korb
Swiss Prebiotix Ultra
Swiss Prebiotix Ultra

Präbiotisches Nahrungsergänzungsmittel mit komplexer Zusammensetzung und 4 Quellen von Oligosacchariden in magensäureresistenten.

18 €
Einzelheiten
In den Korb
Swiss Herbal DigestFX
Swiss Herbal DigestFX

Pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel mit komplexer Zusammensetzung gegen Verdauungsprobleme. Es enthält Artischocke, Süßfenchel, Pfefferminze, Bromelain und Papain.

21 €
Einzelheiten
In den Korb
NaturalSwiss =
Produkte insgesamt:
0