Eva MacPherson Autor: Eva MacPherson Ernährungsberaterin

Einnahme von Lactase Enzym gegen Verdauungsstörungen

Lactase baut Laktose ab.

Bei einem Verdauungsenzymmangel treten Verdauungsstörungen auf. Da die Nahrung nicht richtig verdaut und dann ausgeleitet werden kann. Ein Mangel an Lactase Enzym kann auch sehr unangenehme Beschwerden herbeiführen. Diese Probleme können aber einfach behoben werden. Die beste Behandlung von Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) ist die Vermeidung von Milchprodukten. Eine weitere Möglichkeit ist die Einnahme von Lactase Enzym.

Laut der Studie von American Journal of Clinical Nutrition leiden etwa drei Viertel der Weltbevölkerung an Laktasemangel. Er tritt vor allem bei Menschen ostasiatischer, westafrikanischer, arabischer, jüdischer, griechischer und italienischer Abstammung auf. Nach unserer Kindheit nimmt unsere Fähigkeit zur Produktion des Lactase Enzyms allmählich ab. Glücklicherweise zeigen aber die meisten Menschen nie Symptome einer Laktoseintoleranz. Die Zufuhr des Enzyms kann die Symptome lindern.

Was ist Lactase Enzym?

Lactase – wird auch als Lactase-Phlorizin-Hydrolase bezeichnet -ist ein im Darm vorkommendes Enzym. Es spaltet Lactose (Milchzucker) in ihre Bestandteile Galactose und Glucose. Ohne diese chemische Reaktion können die Bestandteile des Milchzuckers durch die Dünndarmschleimhaut nicht aufgenommen werden.

Wie wirkt das Lactase Enzym? Wie entfaltet es seine Wirkung? Es spaltet Milchzucker in Glucose und Galactose. Dann können sie durch die Dünndarmschleimhaut aufgenommen werden.

Was verursacht seinen Mangel?

Lactasemangel hat vier Formen:

  • Der primäre angeborene Lactasemangel. Lactase Enzym wird seit Geburt nicht produziert. Es geht um eine genetisch bedingte Störung.
  • Der sekundäre Lactasemangel tritt infolge Erkrankungen und medikamentöser Behandlungen auf.
  • Die chronische Entzündung des Dünndarmes. Morbus Crohn und Glutenintoleranz bedingter Lactasemangel.
  • Durch die starke Vermehrung bestimmter pathogenen Bakterien in der Darmflora verursachter Lactasemangel.

Was sind die Symptome eines Lactasemangels?

Ein Mangel an Lactase Enzym verursacht unangenehme Beschwerden.

Der Mangel oder die geringere Produktion des Enzyms kann zu Laktoseintoleranz führen. Weil Lactase Lactose (Milchzucker) abbaut. Wenn Milchzucker nicht abgebaut wird, tritt er in Wechselwirkung mit den Bakterien der Darmflora. Es verursacht Verdauungsprobleme. Symptome von Laktoseintoleranz sind Koliken, Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, starke Gasbildung und Blähungen. Man sollte Lactoseintoleranz mit Milchallergie nicht verwechseln. Die Letztere ist deutlich schlimmer. Welche Lebensmittel sind laktosereich? Eis, Joghurt, Ricotta, Eiweißpulver und Puddinge sind reich an Laktose.

Was kann man gegen Lactasemangel tun?

Bei primären Laktoseintoleranz kann man Lactase Enzym Kapseln nehmen. Laktase Tabletten sind auch geeignet. Es gibt Laktase in Lebensmitteln, daher kann eine Ernährungsumstellung hilfreich sein. Die meisten laktoseintoleranten Menschen vertragen Milch in geringer Menge. Bei sekundärem Laktasemangel müssen die Auslöser des Mangels behandelt werden.

Wenn man auf Milchprodukte verzichtet, kann er symptomfrei leben. Aber es kann Mangelerscheinungen herbeiführen z.B. Mangel an Kalzium, Vitamin D, Riboflavin und Eiweiß. Laktosefreie Milchprodukte, Soja- und Reismilch sind auch eine Möglichkeit.

Enthält griechischer Joghurt Laktose? Im Vergleich zu 1 Tasse Tee, enthält 170 g griechischer Joghurt weniger, nur 4 g Laktose. 1 Tasse Tee enthält 12 g Laktose. Daher gilt griechischer Joghurt als laktosearmes Lebensmittel.

Es gibt Lactase Enzym produzierende probiotische Stämme, z.B. Lactobacillus acidophilus. Daher ist es ratsam, Pro- und Präbiotika enthaltende Synbiotika zu nehmen. Synbiotika sorgen für eine gesunde Darmschleimhaut. Darmschleimhautschäden können auch eine sekundäre Intoleranz herbeiführen..

Gesundheitliche Vorteile

Klinische Untersuchungen, die den gesundheitlichen Vorteilen von Lactase forschen, haben ergeben, dass sie Blähungen vorbeugen und lindern kann.  Daneben kann Lactase die Wasserstoffproduktion im Darm und Krämpfe bei Menschen mit niedrigem Laktatspiegel vermindern. Die geringe Aktivität des Enzyms im Darmtrakt kann zu Durchfall und anderen Darmproblemen führen. Untersuchungen legen auch nahe, dass Lactase eine Rolle bei der Linderung des Reizdarmsyndroms (RDS) spielen kann.  Laktasepräparaten können unangenehme Beschwerden, wie Verdauungsstörungen lindern.

Wissenschaftler erforschen den Zusammenhang zwischen Genetik und dem Verdauungstrakt. Einige Kinder und Säuglinge leiden unter chronischem Durchfall, Krämpfen und Blähungen. Die Anwendung von Lactase bei Menschenversuchen hat eine signifikante klinische Verbesserung bei der Behandlung von besonders schweren Magen-Darm-Erkrankungen gezeigt. Diese Forschung hat auch einen klaren Zusammenhang zwischen der Anwendung von kohlenhydratabbauenden Verdauungsenzymen, wie Lactase, und der effektiven Behandlung von Enzymmangel bedingten Verdauungsstörungen gezeigt. Wegen diesen Wirkungen von Lactase kann sie eine Erleichterung bei Verdauungsproblemen bringen

Woraus wird Lactase hergestellt?

Die meisten laktasehaltigen Nahrungsergänzungsmittel werden aus Betagalaktosidase hergestellt. Diese Verbindung wird durch die Fermentation von Aspergillus niger oder Aspergillus oryzae Pilze produziert. Verdauungsenzyme mit einem breitem Wirkspektrum und vegane Laktase haltige Mittel enthalten oft Betagalaktosidase.

Dosierung von Lactase

Lactase sollte vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Was ist die empfohlene Dosis von Lactase? Laktasehaltige Nahrungsergänzungsmittel sind im Allgemeinen in Form von Kapseln, Tabletten oder Pulvern verfügbar. Die Standarddosis beträgt 6.000 bis 9.000 internationale Einheiten (IE).  Sie sollten gleich vor dem Verzehr von milchhaltigen Lebensmitteln eingenommen werden. Man sollte mit einer niedrigen Dosis beginnen und die Dosis allmählich erhöhen. Studien legen nahe, dass die Anwendung von 3.000 IE (5 Gramm) die Beschwerden von Laktoseintoleranz deutlich lindern kann. Übrigens gibt es kein einheitliches Dosierungsschema.  Man sollte die geeignete Dosis selber herausfinden. Es ist ratsam zu beobachten, inwieweit eine bestimmte Menge des Enzyms die Beschwerden lindern kann. Bei dem erhöhten Verzehr von Milch sollte die Dosis erhöht werden

Wann sollte Lactase Enzym eingenommen werden?

Laktasehaltige Nahrungsergänzungsmittel sollten immer vor dem Verzehr von milchhaltigen Lebensmitteln eingenommen werden. Man sollte die Dosierung immer einhalten.

Hat Lactase Enzym Nebenwirkungen?

Ist die Einnahme von Lactase Enzym sicher? Laktasehaltige Nahrungsergänzungsmittel sind gut vertragbar und haben keine Nebenwirkungen. Diabetiker sollten es aber mit Vorsicht anwenden. Weil Lactose Laktase in einfachen Zucker gespaltet und er kann den Blutzucker erhöhen. Man darf Laktoseintoleranz mit Milchallergie nicht verwechseln!

Warum entwickelt sich eine Laktoseintoleranz plötzlich? Sie ist keine Allergie und kann sich in jedem Alter entwickeln. Bei einigen Menschen kann es durch eine Krankheit wie Morbus Crohn ausgelöst werden. Im Fall einer Milchallergie kann Milcheiweiß sogar lebensgefährliche allergische Reaktionen hervorrufen.  Die Einnahme von Lactose kann dagegen nicht helfen. Beim Auftreten der Symptome einer allergischen Reaktion sollte man sich sofort an den Arzt wenden. Die Symptome sind Hautausschläge, Juckreiz, Schwellung von Gesicht, Zunge, Hals, starker Schwindel und Atemprobleme.

Quellen:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3401057/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5031164/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11157352
https://www.news-medical.net/health/Do-Lactase-Enzymes-Work-for-Lactose-Intolerance.aspx
https://examine.com/supplements/lactase-enzyme/

Aufgrund Ihres Suchverhaltens empfehlen wir Ihnen folgende Produkte.
Clean Inside Programm
CleanInside Program

Das Clean Inside Darmreinigungsprogramm besteht aus drei Produkten, die ausdrücklich zur Reinigung des Dickdarms auf besonders gründliche und natürliche Weise von uns entwickelt wurden.

70 €
Einzelheiten
In den Korb
Swiss Milkezyme
Swiss Milkezyme

Swiss Milkezyme® enthält 5000 CFFU Laktase Enzym pro Kapsel, was die Wirkung in ca. 200 ml Milch enthaltener Laktase entgegenwirken kann. Gleich vor den Mahlzeiten eingenommen, kann schon 1 Kapsel die unangenehme Symptome, wie Gasproduktion, Bauchkrämpfe und Durchfall lindern

10.9 €
Einzelheiten
In den Korb
ToXiClean Programm
ToxiClean Program

Das ToxiClean Entgiftungsprogramm wurde von uns entwickelt, um in Verbindung mit dem Clean Inside-Programm angewendet die inneren Organe noch wirksamer zu reinigen und zu entgiften. So werden Sie sich jeden Tag gesund fühlen.

88 €
Einzelheiten
In den Korb
NaturalSwiss =
Produkte insgesamt:
0