NaturalSwiss =
der Experte der Verdauung
Eva MacPherson Autor: Eva MacPherson Ernährungsberaterin

Was kann man gegen Darmparasiten bzw. Darmwürmer tun? Wie können wir sie bemerken und wie vernichten?

Die Darmparasiten sind Parasiten, die nicht eigenständig leben können, nur durch den Wirt (Mensch oder Tier), können sie, zu deren Ungunsten, überleben und sich vermehren.

Wenn wir über Darmparasiten, nämlich über Krankheiten die Darmparasiten verursachen, sprechen, dann spricht man über ein Krankheitsbild, welches von Darmparasiten oder ihren Larven verursacht wird. Die Krankheit wird durch eine Infektion, die meistens ganz still erfolgt, aber dem ganzen Körper Mängel zufügt, verbreitet. Dieser Bericht befasst sich mit den häufigsten Gefahren.

Die gefährlichste Form einer Infektion mit Darmparasiten ist, wenn sie völlig asymptomatisch ist, jedoch Krankheiten wegen Mangelerscheinungen verursacht. Die Darmparasiten extrahieren Nährstoffe aus dem Körper, um ihre parasitäre Lebensweise fortsetzen zu können. Durch Darmparasiten anomale systemische Symptome können schon im Frühstadium der Infektion festgestellt werden. In diesem frühen Stadium kann schon eine geeignete Behandlung gegen die Darmparasiten durchgeführt werden, bzw. kann schon die Fortpflanzung unterbrochen werden. Einige Darmparasiten gelangen in verschiedenes Gewebe, wo sich entzündliche Läsionen bilden können, da das Immunsystem sie als Fremdkörper betrachtet. Immunreaktionen aufgrund von Darmparasiten können zu allergischen Reaktionen führen oder auch zu anderen parasitären Reaktionen.

Madenwurm (Enterobius vermicularis)

Der Madenwurm ist der am häufigsten vorkommende Darmparasit im menschlichen Körper. Er ist auf der ganzen Welt verbreitet. Zuerst fand man ihn im Köper von Kindern, denn dort ist er am häufigsten vorhanden.

was-kann-man-gegen-darmparasiten-tun 1

Die Infektion kann durch die Aufnahme von Eiern erfolgen, überall wo sich infizierte Personen in der Nähe befinden. Die Eier können sich auf der Haut und unter den Nägeln festsetzen, aber auch in der Bettwäsche der Kinder, in der Kleidung und sogar im Staub. Die Larven des Darmparasiten entwickeln sich im Zwölffingerdarm und wandern dann weiter in den Dickdarm. Die erwachsenen Darmparasiten sind ca. 1 cm lang, länglich, dünn und weiß. Die Madenwürmer legen im Anusbereich ihre Eier ab. Dies verursacht die charakteristischen Symptome der Krankheit, den analen Juckreiz. Bei Kindern ist dies nicht ungewöhnlich, da sie nicht auf die Hygiene achten, so dass die Eier einfach wieder in den Mund gelangen können und dadurch den Körper erneut infizieren e. Die Komplikationen der Verseuchung können zu einer chronischen Blinddarmentzündung führen, bei Mädchen zu einer sekundären Infektion der Scheide. Zwei Drittel aller mit Madenwürmern infizierten Patienten wissen nichts über die bestehende Infektion mit Darmparasiten, tatsächlich kommt es oft vor, dass nur Symptome wie Unruhe, Reizbarkeit und Müdigkeit wahrgenommen werden.

"Naturprodukt hat den Parasiten den Kampf angesagt und eliminiert!"

naturprodukt-hat-den-parasiten-den-kampf-angesagt-und-eliminiert 1

Erfolgsberricht mit meiner Meinung der Kur Ich bekam von einer Freundin den Tip dieses Programm zu machen, denn sie war sehr begeistert. Ich habe schon so viele Darmkuren und Cleaning Kuren gemacht und sie brauchte wirklich Uberzeugungskraft denn ich glaubte nicht mehr daran dass eine Kur bei mir funktioniert. Nun bin ich sehr froh habe ich mich überreden lassen und bin von den Produkten Clean Inside und Toxi Clean sehr begeistert. Bis jetzt hatte ich noch kein solches Gutes Produkt eingenommen wo mir so viel geholfen hat. Ich habe mit dem Clean Inside genau per Beschreibung angefangen und schon nach 1 Woche hatte ich einen viel besseren Stuhlgang. Nach ca 4 Wochen spürte ich wie mein Darm Altlasten loswurde und ich konnte jeden Tag mehrmals auf die Toilette und staunte was alles rauskam. Ich fühlte mich auch nach ca 4 Wochen viel besser und hatte keine Probleme mehr mit Stuhlgang. Ich habe nichts an meinen Essgewohnheiten verändert und doch wurde mein Bauch flacher. Ich spürte einfach wie Altlasten sich lösten und weggingen. Ich habe dann nach 4 Wochen auch das Toxi Clean eingenommen und spürte auch nach ca 2 Wochen wie ich mehr Energie habe, denn ich bin sicher dieses Naturprodukt hat den Parasiten den Kampf angesagt und angefangen sie zu eliminieren. Obwohl ich nichts an der Ernährung geändert habe habe ich 2 Kg abgenommen. Das war ein sehr schöner Nebeneffekt. Ich esse auch sehr gerne Brot und Kohlenhydrate und man hat mir mal gesagt dass ich so Candida habe. Da ich auch sehr oft durch den Tag und nach dem Essen müde bin dachte ich das kann schon sein, aber ich kann mich selten von Brot oder Kohlenhydraten zurückhalten. Nun habe ich die Kur seit 8 Wochen gemacht und ich fühle mich wie neu geboren denn ich fühle mich viel mehr Energiegeladen und kann auch wieder jeden Tag Sport machen ohne mich wegen der Müdigkeit zu überwinden. Ich spüre durch diese beiden Produkte dass mein Verdauungstrakt wieder super arbeitet und ich keine Probleme mehr damit habe und ich einige Parasiten losgeworden bin. Ich werde die Kur weiter fortfahren und bin sicher ich erreiche wieder ein super Körper Gefühl. Ich habe früher schon einige Darmkuren gemacht aber habe nie solche schnellen und super Veränderungen gespürt wie mit diesen Produkten. Was mich auch begeistert, es ist so einfach zu nehmen, ich muss nicht viel denken dabei und es hindert mich nicht an meinen täglichen Tagesablauf. Auch schätze ich sehr dass die Produkte natürlich sind und das ist auch was ich spüre, dass mein Körper sehr gut darauf reagiert und keine Beschwerden habe sondern einfach Altlasten loswerde – Parasiten vernichten kann und so wieder ein gutes Körpergefühl zu erreichen. Diese Kur hilft mir sehr alles mit mehr Energie zu bewältigen und ich muss mich an nichts einschränken. Ich habe wieder neue Lebensenergie und da eine gute Darmfunktion sehr wichtig ist –was ich schon immer wusste aber eben nie das richtige gefunden habe wo ich sagen konnte ich bin 100% zufrieden. Nun nach 2 Monaten kann ich sagen ich bin 100% zufrieden und die Produkte sind das Geld wert und ich kann sie jedem empfehlen.


, 2013-11-24

Fall Sie weitere vom (Notar beglaubigten) Kundenmeinungen im Thema Parasiten lesen möchten, klicken Sie auf folgenden Link:
Parasiten Meinungen

Peitschenwürmer (Trichuris trichiura)

Der zweithäufigste Darmparasit ist der Peitschenwurm. Die Infektion durch den Peitschenwurm zeigt in der Regel leichte bis asymptomatische Symptome, daher ist es sehr schwierig zu bestimmen wie viele Menschen damit infiziert sind.

was-kann-man-gegen-darmparasiten-tun 2

Diese Art der Darmparasiten ist im erwachsenen Stadium 3-5 cm lang. Die Infektion mit dem Peitschenwurm erfolgt durch den Mund, hauptsächlich durch kontaminierte Lebensmittel oder Getränke, aber auch durch Schmutzpartikel. Die Larven schlüpfen im Dünndarm und wandern dann weiter in den Dickdarm. Die erwachsenen Weibchen legen Eier, die den Körper durch den Stuhl verlassen, wo sie dann in der warmen Erde während der nächsten fünf Wochen ausschlüpfen. Die Larven sind dann in der Lage ansteckend zu wirken. Zuerst tritt die Infektion in einer Umgebung auf, wo die persönliche Hygiene unzureichend ist. In den meisten Fällen ist die Infektion asymptomatisch, daher bleibt die Gegenwart des Peitschenwurms lange verborgen. Diese Art von Darmparasiten verursacht die schwersten Fälle von Koliken, Durchfall oder Übelkeit. Die schwersten Komplikationen der Infektion treten hauptsächlich in tropischen Gebieten auf. In schweren Fällen tritt ein chronischer blutiger Durchfall auf und kann sich zu einer Anämie entwickeln.

Wenn Sie mehr über das Thema wissen möchten, dann klicken Sie auf das Schlüsselwort: Darmreinigung | Entgiftung

Spulwürmer (Ascaris lumbricoides)

Der Spulwurm gehört zu jenen Darmparasiten, die im erwachsenen Stadium bis zu 25 cm lang werden können. Die Infektion mit einem Spulwurm wird oft nicht festgestellt, die häufigsten Symptome sind Müdigkeit und ständiges Husten.

was-kann-man-gegen-darmparasiten-tun 3

Im Fall einer Infektion mit Spulwürmern werden die Eier des Darmparasiten meistens über ungewaschenes Gemüse und Obst in den Körper aufgenommen. Die Larven schlüpfen im Dünndarm und dringen durch die Darmwand, wo sie sofort die Blutbahn erreichen. Die Larven wandern durch das Kreislaufsystem in die Lunge und rufen dort Husten hervor. Aufgrund des Hustens wird das Sputum wieder eingeatmet und so gelangt der Spulwurm wieder in den Darmtrakt. Die Eier des Darmparasiten werden durch den Kot ausgeschieden. Dies ist die häufigste Quelle der Infektion, so dass die Infektion meistens durch den menschlichen Kot erfolgt. In schweren Fällen kann der Fadenwurm Entzündungsherde bilden. Am häufigsten ist eine Lungenentzündung. In den meisten Fällen bleibt der Patient jedoch asymptomatisch und die Symptome sind so mild, dass nicht einmal an eine Darmparasiteninfektion in Betracht gezogen wird. Häufige Symptome sind Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall, Juckreiz der Nase oder des Rektums oder andere allergische Symptome.

Bandwürmer (Taenia saginata, Taenia solium)

Der Bandwurm gehört zu den weltweit meistverbreitesten Darmparasiten, mit einer Rekordlänge von bis zu 9 Metern.

was-kann-man-gegen-darmparasiten-tun 4

Die zwei häufigsten Arten der Bandwürmer sind der Flachkopfbandwurm und der Hakenkopfbandwurm. Bei beiden Arten gelangen die Darmparasiten durch rohes oder nicht ausreichend gegartes Fleisch in den menschlichen Körper. Die Eier des Flachkopfbandwurmes haften sich an die Wand des Dünndarms. Die Eier entwickeln sich innerhalb von drei Monaten zu erwachsenen Würmern. Die ausgewachsenen Würmer werden zusammen mit ihren Eiern, durch den Stuhl ausgeschieden. Im Gegensatz dazu, können die Larven des Hakenkopfbandwurms die Darmwand passieren und gelangen so in den Blutkreislauf. Diese Larven der Darmparasiten gelangen durch das Blut ins Gehirn und in die Muskeln, wo sie sich einkapseln. Entgegen der Schwere der Erkrankung, verursacht dieser Darmparasit nicht immer Symptome, wodurch er sehr lange unerkannt bleibt. Die eingekapselten Darmparasiten verursachen Schmerzen in der Muskulatur. Im Gehirn eingekapselte Darmparasiten können epileptische Anfälle auslösen. Die eingekapselten Würmer können durch eine Röntgen- oder CT-Untersuchung festgestellt werden. Eine genaue Diagnose kann durch diese Untersuchungen gestellt werden.

Die oben aufgeführten Arten von Darmparasiten kommen am häufigsten vor. Außer diesen kennen wir noch Arten die häufig bei Haustieren und andere die eher selten vorkommen.

Die Prävention und Behandlung von Darmparasiten

Ein Infektionsrisiko mit Darmparasiten besteht auch dann, wenn wir sehr vorsichtig sind, allerdings verringert eine besondere Fürsorge die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

Die höchste Priorität zur Vorbeugung liegt bei der persönlichen Hygiene. Deshalb müssen Kinder diese Regel so schnell wie möglich lernen. Am wichtigsten ist es, dass sie nach jedem Toilettengang ihre Hände waschen, da die häufigste Infektion mit Darmparasiten hier stattfindet.

Wenn die Darmparasiten oder andere Parasiten bereits in den Körper gelangt sind, ist eine Prävention nicht ausreichend. Die Würmer müssen zerstört werden. Der Körper kann nur so, die Parasiten ausscheiden. Eine hervorragende Methode dafür ist eine gründliche Darmreinigung durch das Clean Inside Programm. Die Behandlung beinhaltet die Anwendung von Parasic Kapseln. Die Parasic Kapseln sind ein hundert prozentig natürliches Produkt zur Abtötung von Parasiten, welches hilft, die verschiedenen Arten Darmparasiten und deren Eier aus dem Körper zu eliminieren.

Aufgrund Ihres Suchverhaltens empfehlen wir Ihnen folgende Produkte.
ToXiClean Programm
ToxiClean Program

Das ToxiClean Entgiftungsprogramm wurde von uns entwickelt, um in Verbindung mit dem Clean Inside-Programm angewendet die inneren Organe noch wirksamer zu reinigen und zu entgiften. So werden Sie sich jeden Tag gesund fühlen.

80 €
Einzelheiten
In den Korb
Slim Tea
Slim Tea

Eine Kombination aus 13 speziell dafür ausgewählten Pflanzen. Regt die normale Darmtätigkeit an und sorgt für regelmäßigen Stuhlgang. Enthält kein Koffein.

25 €
Einzelheiten
In den Korb
Shaker Schüttelbecher
Shaker Schüttelbecher

Dank ihrer kompakten und schlanken Form sorgt GStack für eine optimale Lagerung Ihrer Nahrungsergänzungsmittel. Überdies können Sie GStack Becher dank seiner abgerundeten Gestaltung auch in der Tasche mitnehmen. Sie müssen verreisen? Nehmen Sie eine GStack Becher mit, in welchem Sie Ihre NaturalSwiss Nahrungsergänzungsmittel aufbewahren können. So wird jeden Tag ein vitalisierender Shake zur Hand sein.

13 €
Einzelheiten
In den Korb
NaturalSwiss =
Produkte insgesamt:
0